Chronik

Vereinsgeschichte

1888

Gründung des Kindberger Radfahrer Clubs

1901

Auflösung des bürgerlichen Vereins und Gründung des Arbeiter-Radvereins Kindberg, dem Vorläufer des heutigen ARBÖ Kindberg

1934

Verbot des Vereins

1949

Neugründung – 1. Obmann wurde Karl Almer

1953 – 1960

Teilnahme mehrerer Rennfahrer an diversen Rennen. Der erfolgreichste Fahrer dieser Zeit war Franz Sitter, der in den Jahren 1953 und 1954 mehr als 40 Spitzenplätze in diversen Nachwuchsklassen erreichen konnte. Als Hauptfahrer konnte er danach in den Jahren 1955 – 1960 in der Eliteklasse ca. 30 Spitzenplatzierungen erringen. Die Höhepunkte waren dabei die Teilnahme an der Österreich Rundfahrt in den Jahren 1956 und 1959, die er auf den Plätzen 36 bzw. 35 beenden konnte.

1972

Gründung der Sektion Radsport innerhalb der Ortsgruppe des ARBÖ Kindberg unter dem damaligen Obmann Leo Kriebernik. Seit damals ist Franz Sitter als sportlicher Leiter der Sektion Radsport tätig.

Die erfolgreichsten Rennfahrer:

Peter LammerLammer2012

Nationalteamfahrer und WM-Teilnehmer

1989 2. Platz Gesamtwertung der Österreich Rundfahrt

zahlreiche Spitzenplätze bei internationalen Eintagesrennen und Etappenrennen

 

Alois PflegerAutogrammkarte Pfleger

WM-Teilnehmer Junioren

Sieger der Internationalen Steiermark Rundfahrt

zahlreiche Spitzenplätze bei internationalen Rennen

 

 

 

 

Bernhard Wippel Bernhard Wippel

erfolgreicher Teilnehmer an zahlreichen Einzelrennen und Rundfahrten

 

 

 

 

Werner SalcheneggerSalchenegger Werner

erreichte in den Jahren 1972 – 1979 Spitzenplatzierungen vor allem

bei Querfeldeinrennen

Termine

  • Keine Veranstaltungen
„koch“ „ewerk „biodemeter“
© 2015 Radclub ARBÖ Kindberg